Mittwoch, 17. November 2010

Erschlagen in Wien

zur aktuellen, kulturellen Situation in Wien und Bratislava


Ja, toll dieses kulturelle Angebot, Und toll diese Möglichkeiten (wirklich!). Was man hier in Wien nicht alles sehen und erleben kann. Oder muss. Oder sollte. Die "Buchmesse" startet morgen. Der "Monat der Fotografie" ist im vollen Gange. Nun ist diese Woche auch noch Viennaartweek.

Wie entspannend dagegen ein Abstecher in die slowakische Hauptstadt, bloß 65 km von Wien entfernt. Dort konzentriert man sich im November auf den besagten "Monat der Fotografie" und hat ein schönes, übersichtliches Programm gestaltet. Alles ist mehr oder weniger fußläufig zu erreichen. Und zudem: eine Eintrittskarte für 10 Euro berechtigt den Zutritt zu allen Veranstaltungen.
Mit welcher Ruhe und Intensität man auf einmal wieder Kunst betrachtet - weniger ist manchmal eben doch mehr....

Eine Übersicht der Veranstaltungen in Bratislava sind auf folgender Karte verzeichnet: http://www.sedf.sk/files/mf/2010/mapa.jpg und ein Programmheft (engl./slow.) findet sich unter: http://www.sedf.sk/files/mf/2010/2010bulletin.pdf
Bild von: http://www.imlauer.com/images/top/miw_kunst_kultur.jpg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen