Freitag, 19. November 2010

Paik am langen Donnerstag

zu: "Nam June Paik" im museum kunst palast, Düsseldorf

Kurz vor Schluss (die Ausstellung endet am Sonntag, 21.11.10) habe ich es noch geschafft - den erweiterten Öffnungszeiten donnerstags (bis 21 Uhr) sei Dank!
Und ich bin froh, mal wieder den Weg zum museum kunst palast gefunden zu haben, denn mein erstes Highlight lag schon im Hof des Museums: Ein über drei Meter langes Bronze-Nashorn des Bildhauers Johannes Brus hat es sich auf einer Rasenfläche bequem gemacht und samt Info-Tafel mein Skulpturliebhaber-Herz erobert - leider war es zu dunkel zum Fotografieren.

Im Museum ging's dann positiv weiter: Das Museum war gut gefüllt, aber nicht voll. Die Ausstellung, eine Zusammenarbeit des Düsseldorfer Hauses mit Tate Liverpool, scheint gut angenommen zu werden. Kein Wunder!
"TV Buddha", 1989
Die Retrospektive ist umfangreich, bietet einen breiten Einblick in das facettenreiche Schaffen Nam June Paiks (1932-2006). Mein Rundgang begann in der Halle, die einige seiner 'TV Buddhas' vereint und zu einem weiteren Höhepunkt führt: "Laser Cone", ein großes Zelt, über dessen Innenseite bunte Lichtmuster zucken. Der Besucher ist eingeladen, auf den weichen Polstern unter der Installation zu liegen und sich einzulassen, toll!
"Laser Cone", 2001/2010
Weiter ging es dann in der nächsten Halle, die neben Dokumentationsmaterial von Musikevents, Aktionen, Performances einige 'Monitorroboter' zeigt. Beeindruckend sind nicht nur diese aus Monitoren und anderem Technik-Equipment zusammengesetzten Figuren an sich, sondern man stellt sich unweigerlich die Frage nach dem technischen Installationsaufwand der gesamten Ausstellung. Das Aufbau-Team muss wochenlang an den Installationen gebastelt haben!

Im oberen Stockwerk habe ich dann noch einen Blick in die Ausstellung des "Nam June Paik Award 2010" geworfen und mein persönliches drittes Highlight entdeckt: eine wunderbare Arbeit von Adriane Wachholz. Sie schafft innovative, poetische, absolut sehenswerte Installationen aus Video, Papier und Zeichnung!

Beide Bilder von: http://www.smkp.de/UNIQ129016420025163/doc3609A.html (am 19.11.10).
"TV Buddha": Closed-Circuit-Installation, 200 x 100 x 65 cm (Höhe Kamera ca. 110 cm), Metallrahmen, Erde, Kopf einer Buddha-Figur, Kamera, Fernseher, © Nam June Paik Estate, New York, 2010/ Sammlung Falckenberg, Hamburg, Foto: Egbert Haneke
"Laser Cone": in Zusammenarbeit mit Norman Ballard  © Nam June Paik Estate, New York, 2010 Foto: Stefan Arendt, MZR/LVR Düsseldorf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen