Freitag, 31. Dezember 2010

Unser kleiner Jahresrückblick 2010


Überschätzt
Markus Lüpertz' Herkules in Gelsenkirchen. So viel Theater um ein hässliches „neues Wahrzeichen“. Quadriennale 2010 in Düsseldorf. Bräuchte einen vernünftigen künstlerischen Leiter. Promovierte Kunsthistoriker. Wie lange dauert es noch, bis auch die Kunstwelt versteht, dass man bereits als Magister oder Master in der Lage ist, hervorragende Arbeit zu leisten? C.A.R - contemporary art ruhr. Eine Kunstmesse für das Ruhrgebiet - eine ambitionierte Idee leidet unter ihrer Umsetzung.

Unterschätzt
Skulpturenpark von Tony Cragg in Wuppertal. Versteckte, wunderschöne Waldfläche lädt ein zum Spazieren und Kunstwerke Gucken an der frischen Luft. Erfrischend! 3 Sat-Kulturzeit. Großartige Zusammenstellung der Kulturnachrichten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz - und das jeden Tag. Wiener Museen abseits der Großen und Mächtigen. Wer war schonmal im Uhrenmuseum? arp museum in Remagen. Was für ein Gebäude...!

zu Recht gehypt
Vienna Art Week. Eine Woche lang Einblicke hinter die Kulissen der Kunstwelt und aufregende, spannende Veranstaltungen - kostenlos. Hans-Peter Feldmann. Erfrischende Ausstellung in Düsseldorf, Hugo Boss Prize, Gestaltung des SZ-Magazins und gedankenvolle Schaufenstergestaltung auf der Kö. Thomas Schütte. Beeindruckende Großplastik in Oldenburg, wunderbare Retrospektive in Madrid, längst überfalliger Preis in Düsseldorf, mutige Ausstellung in Bonn.

Einen guten Rutsch und einen tollen Start in ein spannendes 2011 wünschen Euch
Lena & Linda

Abb.: Hans-Peter Feldmann, von: http://www.kunsthalle-düsseldorf.de/index.php?id=123 am 31.12.10, © VG Bild-Kunst, Bonn 2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen