Mittwoch, 23. Februar 2011

Düsseldorf zu Gast in Duisburg

zu: "Anthony Cragg - Dinge im Kopf. Skulpturen Zeichnungen Grafiken" im Museum Küppersmühle // bis 13.06.11

Gerade eben komme ich von der Eröffnung der Cragg-Ausstellung im Duisburger Museum Küppersmühle und ich muss sagen: "Anthony Cragg - Dinge im Kopf" ist für mich die beste museale Einzelausstellung, die ich seit Langem (wahrscheinlich seit Schütte in Madrid) gesehen habe.
Um die fünfzig seiner wunderbaren Skulpturen, für die er so bekannt ist und an denen ich mich nie satt sehen kann, sind in verschiedenen Materialien zu bestaunen. Darüber hinaus gibt es Papierarbeiten und ältere Arbeiten, die ich heute zum ersten Mal gesehen habe.
Und auch die Museumsbesucher waren hochkarätig, wenn auch sehr Düsseldorf-lastig. Aber schön, dass Cragg Museumsdirektoren, Kunsthistoriker und sonstiges Fachpublikum in den Pott zieht!
Anthony Cragg: 4 p.m., 2010, Stahl, Galerie Thaddaeus Ropac, Salzburg-Paris 
Ein Besuch am Duisburger Innenhafen ist also absolut lohnenswert! Übrigens auch, um die Entwicklungen um den spektakulären Anbau des Museums zu bestaunen. Gerade wird der riesige Quader neben dem Museum zusammengebaut, später wird er dann auf dem Altbau platziert, damit es irgendwann wie folgt aussieht:

Das MKM samt Erweiterungsbau von  Herzog & de Meuron
 Abb. von: http://www.museum-kueppersmuehle.de/index.php?id=126&L=0 am 23.02.11

Kommentare:

  1. Hier gibt es einige tolle Bilder von der Ausstellung: http://www.art-magazin.de/blog/2011/02/24/anthony-cragg-finest-things-in-the-head/#more-5003

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Walther,

    vielen Dank für die freundliche Berichterstattung. Sollten Sie mal wieder in der Nähe sein, melden Sie sich doch kurz.

    Mit besten Wünschen

    Sascha Kaukars / MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst

    AntwortenLöschen