Dienstag, 22. Februar 2011

Ein Loblied auf das Wien Museum

zu: Wien Museum, in dem derzeit die Ausstellung "Trude Fleischmann - Der selbstbewusste Blick" läuft // bis 29. Mai 2011

Wie fängt man jetzt so ein Loblied am Besten an?
Nicht nur, dass das Wien Museum an seinem Hauptstandort Karlsplatz alleine schon der Umgebung wegen (Karlskirche, Musikverein, Künstlerhaus, Secession in Blickweite,) ein Besuch wert ist, nein, es besitzt eine schöne Sammlung und sorgt immer wieder für fantastische Wechselausstellungen.
Erinnern wir uns zurück an die Ausstellung "Wien im Film", wo ich regelmäßig zum Wiener Walzer gucken und hören ins Museum gefahren bin. Die Kuratoren hatten unter anderen einzelne Filmsequenzen, in denen Wiener Walzer getanzt und gespielt wurde, in Loops an Leinwände geworfen.


Und auch letzten Mittwoch wieder: Da kam ich in den Genuss, die Ausstellung über die jüdische Fotografin Trude Fleischmann zu besuchen, die zwischen den Weltkriegen in Wien das Who is Who der Kulturszene abgelichtet hat. An die zahlreichen Porträts knüpft sich die Geschichte Wiens der goldenen 1920er Jahre - dem Kenner bereitet es großen Spaß, Biografien zu entdecken - "Ach, war das nicht DER mit DEM? Weißt du noch?" - und den Laien entzücken einfach die wunderbaren Aufnahmen. Nicht zuletzt die Aktaufnahmen und Fotografien von Tänzern könnten ästhetischer nicht sein. Das Wien Museum schafft es damit mal wieder, einer fast vergessenen Wiener Künstlerin Gehör und Raum zu verschaffen. Wo ist es passender und aktueller als hier? 

Annie Schulz: Trude Fleischmann im Atelier, 1929

Trude Fleischmann: Albert Einstein, Physiker, New Jersey 1954
Das Wien Museum nimmt den Platz eines Stadtmuseums ein (klingt staubig, ist es aber nicht) und sorgt sich dementsprechend um Ereignisse, Personen und Geschichten, die sich in Wien abspielen oder abgespielt haben. Und wie fabelhaft das funktioniert - nie wird es langweilig und immer können die Ausstellungsmacher das Bild der Stadt um ein weiteres Detail ergänzen.

Also, falls ihr mal nicht wisst, was ihr machen sollt und wo ihr hingehen könnt: auf, auf ins Wien Museum am Karlsplatz, da gibt es bestimmt eine gute Ausstellung! (Besonders auch für Touristen interessant, denn in der Sammlung befinden sich historische Stadtansichten auf alten Karten und Plänen und nicht zuletzt zwei riesige Stadtmodelle von Wien...)

Abbildungen von: Ausstellungsplakat "Wien im Film" / Annie Schulz-Foto © Courtesy Fritsch Antiquariat, Wien / Trude Fleischmann-Foto © Wien Museum (alle von www.wienmuseum.at)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen