Sonntag, 29. Mai 2011

Rundgang einmal anders

zu: "all art is quite useless", EXIT Diplomand/innen Ausstellung der Kunstschule Wien, diverse Orte // bis 02.06.2011

An verschiedenen Orten präsentieren die Absolventen der Kunstschule Wien noch bis nächste Woche ihre Arbeiten: von Fotografien über Mode und Installationen bis hin zu Konzepten für einen T-Shirt Store oder einen Irish Pub-Guide ist alles dabei.

In der Nobilegasse fand am Freitag die letzte Vernissage statt - damit waren alle Standorte eröffnet. Es war proppenvoll, aber gemütlich und fast schon familiär. Kein Schimmer von den Abschlusspräsentationen der Kunstakademien, die schon zu wahren Verkaufsmaschinen mutiert sind.
Mirjam Schweigkoflers Abschlussarbeit "Cultura Kultur Cultura"
Unter den dreizehn Arbeiten stachen besonders zwei heraus: Die Abschlussarbeit von Mirjam Schweigkofler, die den ollen Samentüten aus dem Supermarkt mal einen feschen Anstrich verpasst und passend dazu Schildchen für die einzelnen Kräuter und Pflanzen gestaltet hat. Nicht nur das Konzept fand ich am überzeugendsten, auch die Präsentation ist mit Abstand die beste!
"Löwe" von Jeremias Altmann
Und herausragend fand ich auch die Arbeit von Jeremias Altmann. Er hat seine alten Kinderzeichnungen wiederentdeckt und nun sozusagen "weitergemalt". So sind verschiedenste Radierungen entstanden, in denen er auf unterschiedliche Art und Weise die 'Kinderkritzelei' kopiert, wiederholt, weiterzeichnet. Die Blätter aus Kinderzeiten werden dabei überdruckt und so Teil des neuen Bildes. Großartig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen