Freitag, 11. November 2011

Drei auf einen Streich

zu: drei Ausstellungen im Atelierhaus Walzwerkstraße // bis 11.12.2011

Am vergangenen Mittwoch war einiges los in der Düsseldorfer Walzwerkstraße. Dort eröffneten nämlich gleich drei Ausstellungen: Im Showroom der Sammlung Philara im dritten Stock zeigt der philippinische Künstler Manuel Ocampo unter dem Titel "The Ghost Poo of Painting" mehr als 20 Gemälde und einige kleinformatige Zeichnungen. Fast alle präsentierten Bilder stammen aus diesem Jahr, sie sind alle in schwarz/weiß gehalten und sie entstammen Serien mit Titeln wie "Spermicide Holocaust And Eggyolk Exorcism". Die Arbeiten wirken düster und gespenstisch, das Motivrepertoire erstreckt sich zwischen rätselhaften Zahn- und Knochengebilden, geisterhaften Gestalten, embryonalen Formen und Spermien und ist somit nichts für zarte Gemüter! Aber es gibt auch Harmloseres:
Manuel Ocampo: Untitled, 2011, Öl auf Leinwand, 100x80 cm
Im Untergeschoss präsentiert die Sammlung Philara "-1/ MinusEins Experimentallabor der KHM". Die Ausstellung vereint Arbeiten von 15 Studenten der Kunsthochschule für Medien Köln und präsentiert damit einige spannende Ideen, die sich vor allem in den rauen Kellergängen außerhalb des grell erleuchteten Ausstellungsraums hervorragend machen:
Maribel Chavez: Repite después de mi, Digitales Video, 2:16 min
Daewook Park: "Ohne Titel" und "Heraus # 02", beides 2011
Auch bei pilot projekt gibt es Arbeiten von Schülern zu sehen. Dort stellt die Bildhauerei-Klasse von Richard Deacon (Kunstakademie Düsseldorf) ihre Arbeiten vor.
Alles in allem lässt sich festhalten, dass sich der Weg nach Düsseldorf-Reisholz immer wieder lohnt - die Ausstellungen laufen noch bis zum 11.12. und können immer am Wochenende, nachmittags, besucht werden! Viel Spaß!

1 Kommentar:

  1. hört sich wirklich lohnenswert an. mhm - schade, dass ich so weit weg bin....

    AntwortenLöschen