Freitag, 9. Dezember 2011

Zinsen auf koreanisch

zu: Auszahlung der Zinsen // KapitalPlus Volksbank von Sora Kim (Kunstsammlung NRW)


Hoch erfreut war ich, als letzte Woche die E-Mail von Lisa Marei Schmidt - wissenschaftliche Volontärin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen und Kundenberaterin der KapitalPlus Volksbank - in meinem Postfach landete: "ihre Zinsen aus Korea sind angekommen!"
Ich hatte HIER berichtet, dass ich im März ein Konto eröffnet habe, als die Kunstsammlung ihren neuen dritten Standort einweihte und Sora Kim dort eine Filiale der KapitalPlus Volksbank einrichtete. Und zwar habe ich - in Ermangelung einer guten Alternative - ein Pflaster, das ich in meiner Handtasche fand, eingezahlt.
Ich fand das Kunstprojekt toll, weil ich bei "Mitmach-Kunst" sowieso immer ganz vorn mit dabei bin und weil ich es in Zeiten der viel beschworenen Finanzkrise erfrischend finde, dass Sora Kims Bank einfach alles zu Kapital erklärt. Ich habe gesehen, wie Leute Taschentücher, Schals, Feuerzeuge und ähnliches einzahlten - alles Kapital.

Voller Spannung bin ich also vergangene Woche mit meinem Einzahlungsschein in die Kunstsammlung spaziert. Dort überreichte man mir einen braunen DIN A4-Umschlag (#151) und ich musste mit meiner Unterschrift auf einer Liste bestätigen, meine Zinsen abgeholt zu haben. Die Liste war lang, viele hatten schon unterschrieben - das Projekt scheint also gut angekommen zu sein.
Umso enttäuschter war ich, als ich neben meiner Einzahlung (dem Pflaster), meine Zinsen in Augenschein nahm: Die bestehen nämlich aus einem etwa ein Zentimeter großen, dreieckigen Schnipsel Plastik (auf dem Foto rechts oben zu sehen). Ich habe keine Ahnung, was ich eigentlich erwartet hatte, aber warum die Zinsen für ein Pflaster so ausfallen, habe ich nicht verstanden...Von der Aktion hatte ich mir mehr erhofft.

Kommentare:

  1. So isser, der Kapitalist (m/w), gierig, will immer mehr.
    Vielleicht war das eine Lektion?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ganz sicher! Stets gierig nach originellen Ideen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das ist mehr als seltsam ...

    AntwortenLöschen
  4. Also ich habe auf die Summe der Länge der "eingezahlten" Gegenstände eine Verzinsung von 300 % erhalten.
    Das ist nicht schlecht...

    AntwortenLöschen