Freitag, 20. Januar 2012

IM SCHLAGLICHT: New York bei Nacht

zu: „Weegee. Retrospektive 1932-1960. Auer Ory Photo Collection“ im Westlicht. Schauplatz für Fotografie // bis 12.02.2012

Abseits der großen Blockbuster Schauen, die aktuell in Wien zu sehen sind, birgt das Westlicht noch bis Mitte Februar ein kleines Juwel: eine Retrospektive des Fotojournalisten Weegee. Wer nun bei Fotojournalismus an nüchterne Pressebilder und trockene Berichterstattung denkt, liegt falsch. Denn berühmt wurde Weegee in den 1930er Jahren für seine aufsehenerregenden Schnappschüsse der New Yorker Nachtwelt.
Die Ausstellung ist in verschiedene Themen geteilt. Die interessantesten sind „Crime & Crash“, „Harlem“ und „Cinema & Stage“, die Bilder hier sprühen vor Emotionen. Bis auf eine Biografie des Fotografen ist in der Schau kein erklärender Text zu finden. Das ist auch nicht nötig, die Aufnahmen sprechen für sich und an mancher Stelle auch Weegee selbst.
„Murder in Hell’s Kitchen“ © WEEGEE/ICP, um 1940
So ist zum Beispiel dem Foto „Murder in Hell’s Kitchen“ ein Kommentar aus seinem Bildband „Naked City“ von 1945 angefügt: „One leads out of the window...talks about the weather with a neighbor...or looks at a murder“. So selbstverständlich war sein Umgang mit dem Verbrechen und Weegees anderen Arbeiten lassen vermuten, dass es ganz New York so ging.
„JOY OF LIVING Verkehrsunfall vor dem Tudor-Kino“ © WEEGEE/ICP, um 1940
Weegee hat das Geschehen der Nacht in jener Stadt eingefangen, die bekanntlich niemals schläft. Sein Gesellschaftsportrait ist dabei erschreckend gewaltvoll; doch um komplett zu sein, benötigt es auch die schönen Momente des Lebens. Die Aufnahmen lachender Frauen im Konzert und knutschender Pärchen im Kino runden das Bild perfekt ab und stimmen wieder fröhlich.
Kurzum: Dieser emotionsgeladene Ausstellungsbesuch lohnt sich!
„Konzert in Harlem“ © WEEGEE/ICP, um 1940

1 Kommentar:

  1. Macht einen guten Eindruck, besonders das obere, erste Bild, es geht ja weit über das dokumentarische hinaus, eine schreckliche Poesie ...
    Merci und Gruß

    AntwortenLöschen