Sonntag, 17. Februar 2013

Was wäre, wenn....

zu: "A Manual of Moments" in FUTURA: Karlin studios, Prag // bis 17.02.2013

Was wäre, wenn du endlich mal weg könntest. Die Weltreise, die du dir immer gewünscht hast. Das Auslandsjahr, der Ortswechsel. Was hält dich daheim? Freunde, Familie? Was wäre, wenn du ganz alleine wärst? Die Künstlerin Jana Trávnicková möchte alles wissen. Alle geheimen Wünsche und Träume. Wir sollen sie notieren auf der Seite http://manualofmoments.com/, wo sie mit einem Klick auf einem Drucker in der Ausstellung "A Manual of Moments" landen. Der Besucher steht dort dann vor meterlangen Papierschlangen, die leider nur schlecht lesbar, die Antworten erhalten.
Ausstellungsansicht: rechts die Werke von Martin Prudil, auf dem Sockel der Drucker und die Papierfahne von Jana Travnickova
In einem ehemaligen Industriegebäude, den "Karlin studios", wurde dieses Werk bis heute gezeigt. Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Phänomen der Reise und den Wünschen nach dem unbekannten Ort und immer neuen Erlebnissen. 
Das weiße Gebäude im Hintergrund beherbergt die Karlin Studios.
Ein neues Blickerlebnis verspricht auch der Künstler Martin Prudil mit seinen fünf quadratischen Rahmen. Das Glas hat er mit sperrigen dicken Streifen oder einem großen, gelben Kreis bemalt und verbirgt so den Blick auf die Fotografie dahinter. Jedes der Fotos zeigt die aktuelle Präsentation des Werks im Raum. Durch die Bemalung des Glases wird teilweise auch ein Betrachter verdeckt, der, wie man selbst, von links und rechts einen Blick auf das Dahinter zu erhaschen versucht. Was wäre, wenn ich wirklich wüsste, was sich hinter der Bemalung auf den Fotografien verbirgt?


Die Kuratoren haben mit dieser Ausstellung ein Thema hervorgeholt, dass nicht nur sie selbst betrifft (beide waren längere Zeit im Ausland), sondern auch eine ganze Generation in Atem hält. Lange nicht mehr habe ich eine so überzeugend den Zeitgeist treffende Ausstellung gesehen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen